Holsheimer – Webshop für Künstler

Datum

3. August 2014

Tags

Automatisierte Lieferscheine, Automatisierte Rechnungen, CSS3, HTML5, jQuery, Mehrsprachig, Responsive Design, Web-Shop, Webdesign, WooCommerce, WordPress CMS, WordPress Netzwerkmodus, WPML Mehrsprachenfähigkeit

Ort

München

CMS

WordPress

Webshop

WooCommerce

Branche

Kunst

Kunde

Henk & Albertus Johannes Holsheimer

WooCommerce Web-Shop für Künstler

Was gefragt war

Henk Holsheimer nimmt klassische Illustrations- und Maltechniken auf und entwickelt diese im zeitgenössischen Sinne weiter. Vorwiegend wird Automobil in seiner Schönheit und Bewegung dargestellt. Albertus Johannes Holsheimer ist ebenfalls Künstler auf gleichem Gebiet. Seine Werke zeichnen sich durch eine einzigartige fotorealistische Wiedergabe aus.

2 Künstler, 2 Web-Shops. Soviel zur Basis. Beide Web-Shops sollten das gleiche Webdesign nutzen. Gefragt war ein sehr minimalistisches Design. Modern und ansprechend, so die gewünschte Wirkung. Die Malereien sollten unaufdringlich in den Vordergrund rücken. Das Ganze in 2 Sprachen über 2 unterschiedliche Domains.

Die Synergy-Lösung

Für das gesamte Webdesign verzichteten wir auf sämtliche Farben. Schwarz und Weiß, mehr nicht. In allen Schritten galt grundsätzlich die Devise, weniger ist mehr! Dadurch schafften wir Raum für die Malereien. Entfaltung pur, sagen wir nur.

Es galt 1 Webdesign für 2 Web-Shops umzusetzen. Wir wollten eine effiziente Lösung. Damit bei Änderungen nicht 2 Websites angepasst werden müssen, haben wir uns für WordPress im Netzwerkmodus entschieden. Dadurch wurde es uns möglich, alle technischen Raffinessen zentral zu halten, aber trotzdem eine Pflege von 2 unterschiedlichen Websites zu ermöglichen. Eine Datenbank und eine WordPress Installation auf 2 Websites mit 2 unterschiedlichen Domains. Genial? Klar!

Blieb nur noch der Web-Shop. Dank WooCommerce hatten wir hier die ideale Lösung für eine WordPress Website. WooCommerce wurde als Erweiterung installiert und nach einer für Deutschland gerechten Konfiguration war alles startklar. Das Plugin “WooCommerce German Market” half uns hierbei.

Mit WPML (WordPress Multilingual Plugin) ermöglichten wir einen mehrsprachigen Web-Shop.

Was es gebracht hat

Dank WordPress im Netzwerkmodus bleibt die Pflege von Inhalten einfach und effizient. Es kann jederzeit praktisch zwischen den beiden Websites hin und her gewechselt werden.

WooCommerce hat eine geringe Lernkurve für einen Web-Shop und ist somit die ideale Lösung für das geplante Vorhaben.

Der Web-Shop Besucher freut sich über das Webdesign. Er kann sich voll und ganz auf die Malereien konzentrieren. Durch die vorgenommen Maßnahmen im Webdesign sollte eine Ablenkung eher schwer fallen.